Carmens Physiotherapie
Inhaber Carmen Haußner

Fußreflexzonentherapie

 

Die Fußreflexzonentherapie ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, bei der durch Stimulation der Fußsohle verschiedene Wirkungen im Körper erzielt werden sollen. Sie basiert auf der Annahme der Somatotopie. Für diese Therapieform konnte bisher kein Wirknachweis duch kontrollierte klinische Studien erbracht werden.
Die Methode kann unterstützend zu anderen Therapieformen oder präventiv eingesetzt werden. Die Wirkungen sollen vielseitig sein, sind aber nicht klinisch belegt. Nach Aussagen der Befürworter der Therapie soll das gesamte Organsystem wie Drüsen-, Nerven-, Skelett- und Lymphsystem, aber auch die inneren Organe beeinflusst werden können. Die Wirkrationale ist unklar.
Durch eine Anamnese, Haltungs-, Ganganalyse und den Tastbefund wird ein Gesamtbild des Patienten erstellt. Auch Narben, die als "Störzonen" definiert werden, werden erfasst. Die eigentliche Massage sollte sanft (nicht etwa mit Holzstäben zur Druckerhöhung) durchgeführt werden. Zuviel Druck wird als unangenehm empfunden.

Die Fussreflexzonentherapie soll folgende Wirkungen erzielen:

  • Anregung des Blutkreislaufs sowie der Organ- und Drüsenfunktionen
  • Positive Beeinflussung der Ausscheidungsorgane
  • Anregung der Selbstheilungskräfte
  • Senkung von Puls und Blutdruck
  • Allgemeine Entspannung (physisch, psychisch)


Quelle:physio-deutschland.de